Dr. Franz Hütter
Fachmodul "Kommunikation"

Als Sprach- und Literaturwissenschaftler beschäftigte er sich schon während seines Studiums Anfang der 90er Jahre mit sprachpsychologischen Schwerpunkten. 

  

Nach einer wissenschaftlichen Tätigkeit wechselte er 1999 als Kommunikations- und Strategieberater in die Software-Branche, wo er 10 Jahre IT-Projekte in der Automobilindustrie begleitete.

 

An der Hochschule für Angweandtes Management (HAM) in Ismaning lehrt er an der Fakultär für Wirtschaftspsychologie "Applied Cognitive Neuroscience" sowie "Trainings- und Coaching-Psychologie". 

 

In der Forschung gilt sein Hauptinteresse den biologischen Grundlagen psychischer Kompetenzen. Am Institut für Pharmakogentik des Universitätsklinikums Essen hat er zum Thema "Genetische Determinanten der Empathiefähigkeit" den Grad eines "Doktors der Naturwissenschaften in der Medizin" (Dr. rer. medic.) erworben und dort später zum Thema "Genetik emotionaler Komeptenzen" geforscht. 

franz-huetter.png