Zertifizierung neurowissenschaftlich fundierter Aus- und Weiterbildung

Zertifizierung neurowissenschaftlich fundierter Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildungsinstitute, die neurowissenschaftlich fundierte Lerninhalte vermitteln, werden in Zukunft größere Erfolge erzielen. Die modernen Erkenntnisse der Gehirnforschung zeigen uns, dass wir unsere Vorstellungen der Wissensvermittlung in vielen Bereichen völlig neu überdenken müssen.

Für privatwirtschaftliche Anbieter von Management- und persönlichkeitsentwickelnden Aus- und Weiterbildungen in den Geschäftsfeldern Coaching, Training und Beratung bieten wir die Möglichkeit einer öffentlichkeitswirksamen Zertifizierung. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Herrn Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth prüft ein Zertifizierungsgremium der AON die Bewerbungsunterlagen und führt die Bewerber durch den Zertifizierungsprozess. Der Zertifizierungsprozess dauert in der in der Regel ca. 3 Monate.

 

Mit unserer Zertifizierung sichern Sie sich bereits heute Ihre Marktposition von morgen. Nutzen Sie diese Chance.

 

Voraussetzungen zur Zertifizierung

 

Inhaltlich-neurowissenschaftliche, methodische und didaktische Prüfung durch das AON-Prüfungsgremium: 
 

  • Ist der Antragsteller seit mindestens 3 Ausbildungsjahrgängen am freien Markt etabliert?
     

  • Verfügt die Ausbildungsleitung und das Ausbilderteam nachweislich über fundierte neurowissenschaftliche und didaktische Kompetenzen?
     

  • Wie sieht das Ausbildungskonzept aus?
     

    • Prüfung des eingereichten schriftlichen Konzeptes mit folgenden Angaben:

      • Zielgruppe

      • Umfang der Ausbildung: mindestens 150 Zeitstunden innerhalb von 12 Monaten

      • Lehrmaterialien: Konzepte inkl. Teilnehmerunterlagen und z. B. Fotoprotokolle

      • Maßnahmen zur Qualitätssicherung der Ausbildung 

      • Voraussetzungen zum Erhalt des Abschlusses für Absolventen 

      • Präsenzräumen

      • Referenzkunden

      • betriebsorganisationale Voraussetzungen
         

    • Interviews durch Gutachter zu Qualifikationen der Ausbildungsleitung und des Ausbilderteams, das aus mindestens 3 Ausbildern bestehen muss. 
       

    • Darüber hinaus wird ein Gutachter bei einer Lehrveranstaltung des Bewerbers hospitieren.   

In 6 Schritten zur Zertifizierung

BewerberIn stellt den Antrag mittels Bewerberpaket und schriftlichen Nachweisen der Zulassungsvoraussetzungen.

Vorab-Prüfung der Unterlagen durch die Institutsleitung und Versand der Rechnung für das Zertifizierungsverfahren. 

Besuch eines Institutsmitglieds/Gutachters einer Lehrveranstaltung des Bewerbers. 

Interviews der Ausbildungsleitung und stellvertretender Lehrenden und anschließender Bericht durch Gutachter an die Institutsleitung und Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth.

Wenn vom Bewerber alle Voraussetzungen für die Zertifizierung erfüllt sind und das Zertifizierungsgespräch sowie die Hospitanz als bestanden anzusehen sind, erfolgt die Zertifizierung für 4 Jahre. Die Zertifizierungsurkunde wird versandt.

4 Jahre nach der Zertifizierung erfolgt die Einladung zur verkürzten Re-Zertifizierung (Interview mit der Ausbildungsleitung) durch die Institutsleitung.

Dokumentation der Zertifizierung

Die Dokumentation der Zertifizierung erfolgt mittels Zertifizierungsurkunde und -Logo und berechtigt das zertifizierte Institut zur Verwendung auf der Website, in Marketingmaterialien und ihren Teilnehmerzertifikaten der zertifizierten Aus- und Weiterbildungen. 

Investition

Ihre Investition in Ihre berufliche Zukunft beträgt einmalig für die Zertifizierung 3.600 € netto und alle 4 Jahre 1.500 € netto für die Lizenzverlängerung.

 

Senden Sie uns am besten noch heute Ihre Bewerbung.