Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth

Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth studierte Philosophie, Germanistik und Musikwissenschaft in Münster und Rom. 1969 Promotion zum Dr. phil. in Philosophie. Studium Biologie in Münster und Berkeley (Kalifornien). 1974 Promotion zum Dr. rer. nat. in Zoologie. Seit 1976 Professor für Verhaltensphysiologie und Entwicklungsneurobiologie an der Universität Bremen und bis 2008 Direktor am dortigen Institut für Hirnforschung. 1997-2008 Gründungsrektor des Hanse-Wissenschaftskollegs in Delmenhorst bei Bremen. 2003-2011 Präsident der Studienstiftung des deutschen Volkes.

 

Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse und des Niedersächsischen Verdienstordens.

 

Rund 200 Veröffentlichungen auf den Gebieten kognitive Neurowissenschaften, Persönlichkeitsforschung und Neurophilosophie, darunter 18 Bücher.

Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth
FM Persönlichkeitsentwicklung